Modern Stalking – Das Experiment: Wie privat ist dein Leben im Internet?

100 thoughts on “Modern Stalking – Das Experiment: Wie privat ist dein Leben im Internet?

  1. Tja das ist das schöne an so einen Allerwelts-Namen. Man findet einen nur sehr schwer. Da brauch man mehr Infos als nur meinen Namen um allein Bilder von mir zu finden. Was die ganze Sache bei mir noch schwerer macht ist die Tatsache, dass ich nur Youtube und Whatsapp nutze.

  2. Es is illegal den Müll durch zu suchen alta! Der Müll gehört den Ab fallunter nehmen wenn der in Tonne landet da darf niemant drinne suchen ihr larrys! Das war ilegal!

  3. ,,Seitdem die neue Datenschutzgrundverordnung in Kraft ist, müssen Unternehmen nämlich verraten, welche Daten sie über ihre Nutzer gespeichert haben." … aber wie findet man das heraus bzw. wo kommt man an diese Informationen?

  4. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob es eine Doku sein soll um wach zu rütteln oder ob es für Möchtegernstalker ein Leitfaden sein soll.

  5. Also, ich habe den Beitrag gesehen.

    Der Inhalt in einem Satz: Wenn ich Information öffentlich poste, dann sind die Informationen auch für jeden zugänglich.
    Echt jetzt? Das ist die ganze message? Das wäre ja genau so als würde ich sagen: "Wenn ich mein haus verlassen und jemand sieht das dann weis er ja das ich mein haus verlassen habe" Welch umwerfende Erkenntnis!
    Der ganze rest mit der Stalking-pinnwand, Müll durchwühlen, etc ist nur dazu da um den Beitrag ein bisschen aufzublasen – man hätte das ganze auch auf eine Minuten kürzen können um das zu vermitteln.
    Funfact: Als der Redakteur durch seinen google-verlauf scrollt und sich wundert das google weis was er in google so gemacht hat hält die Kamera für eine Sekunde voll drauf. Das ist wunderbar in YT zu sehn und das ist jetzt auch öffentlich 😊 Was, Du meinst 1 Sekunde ist zu schnell? Kein problem; einfach das YT- Video rundenladen und mit einem einfachen Video-Software frameweise durchschauen. Ich glaube nicht das er das so beabsichtigt hatte.

  6. Sehr intressant 😀 und ja das war mir schon lange bewusst das man sehr vieles über einen herausfindet. Aber da habe ich mir personlich ein einfache Lösung : Alles was ich ins Internet stelle , muss ich jedem person auf der Welt zeigen können ohne das es mich stört. Und dan ist es auch egal wen es irgendwo im Internet ist.

  7. Ich versuche eigentlich immer und überall drauf zu achten keine Spuren zu hinterlassen. Parke mein Auto gerne etwas blickgeschützt, schreddere alle Dokumente, die im Papierkorb landen und poste auch nie was, wo meine Wohnung zu sehen ist. Ich hab auch nen dutzend Emails und Pseudonyme. Wenn man sich anschaut was ich unter diesem hier schon alles kommentiert hab, kann man sich sicher nen Bild von meinem Wesen machen. Da ich aber auch mal absichtlich ne Lüge einstreue oder Erzählungen abwandle, bilde ich mir ein dass ich es nem potentiellen "interessenten" doch nicht ganz so leicht mache.

  8. Am besten immer schauen was der Staat b.z.w. die Geheimdienste machen. Dokumente Schreddern Daten b.z.w. den Inhalt des Papierkorbs Wipen mit der Peter-Gutmann Methode und ab und an mit der selben Methode den freien Speicher sicher Löschen. Dann ist man Safe. Die Systempartition mit VeraCrypt Verschlüsseln und wenn man ganz abgespaced ist kauft man sich (Anonym) einen RDP = Remote Desktop Protocol und loggt sich darüber bei Sozialen Netzwerken ein, somit wäre NICHTS absolut 0 auf dem PC. Aber wer sich auskennt nutzt kein Facebook 😉
    Es gibt auch Facebook im Tornetzwerk. VPN und Proxys nicht vergessen!
    Naja denke sind genug Informationen.

  9. Ist ja unglaublich! Alles was die ins Netz gestellt haben, findet man auch dort! Bin schockiert!
    Und sie können alle meine Daten nutzen, um mich…. öh…. zu manipulieren! Denn wenn ich so blöd bin, dass mich sowas überrascht, dann kauf ich auch alles womit ich beworben werde? Was eine Arroganz!
    Bin eher schockiert davon wie naiv man sein kann und auch, wie man dem so viel Bedeutung beimisst.l
    Das ist alles so hart für kleine Studenten, die ihre Schlüpper nicht im Hausmüll entsorgen, sondern beim Recyclinghof.

  10. naja, bei dem Experiment machen ja nur Leute mit denen es sowieso egal ist, eher "datenverschlossene" Typen sagen bei so etwas grundsätzlich nein, die gehen jetzt auch nicht so gerne vor die Kamera, das Experiment ist eine selbsterfüllende Prophezeiung

  11. Ich denke so wie viele hier. Hätte das ganze gern mal über jemanden gesehen der nicht alles auf öffentlich hat bzw gern von mir gesehen.
    Denn mein Name findest du (meiner Meinung nach) nicht im Netz wenn du nur meinen Namen hast. Nun hast ja schon mein YouTube Kanal und es wäre sicher einfacher 😁

  12. Wenn man jetzt noch etwas krimineller an die Sache ran geht, kann man noch sehr viel mehr rausfinden. Über Datenbroker gibt es Daten, von der eine Person Nichtmal weiß dass sie existieren, dann kann man über z.b. die Bank die Kontonummer ermitteln, über welche man auch an weitere Daten kommen kann.
    Meine Bank z.b. verlangt als Identitätsnachweis lediglich das Geburtsdatum und den aktuellen Wohnraum.

  13. Heftig. Tatsächlich behaupte ich von mir, sehr vorsichtig zu sein, was meine Informationen im Netz angeht. Aber sicher bin ich mir jetzt nicht mehr.

  14. "Wenn ich nicht die ganze zeit dabei gefilmt werde, gucke ich es mir mal an."
    Schlawiner ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  15. 17:34 Leute, ist das euer fucking Ernst. Ihr habt anscheinend in eurer eigenen Reportage rein garnichts gerlernt! Ihr zeigt die Briefkästen nummeriert nach einem System und macht ausschließlich das von Diana unkenntlich. So selten dämlich… kann man sich nicht ausdenken.

  16. Was hier teilweise falsch dargestellt wurde: Es wird behauptet alle Informationen haben die Probanden öffentlich im Netz zur Schau gestellt. Das stimmt nicht. Erst durch Auswertung und Analyse sowie Dedektivarbeit vor Ort kam das Profil zu stande. Das war und ist aber auch ohne das Internet möglich. Auf Arbeit beobachte ich täglich die Rentner beim Lidl. Ich kann damit auch eine Bewegungsprofil erstellen und ganz einfach rausfinden wo sie wohnen. Fahr Ihnen einfach hinterher. Somit weiß ich auch wann ich wo einbrechen kann…

  17. "Wenn Es Dich Nichts Kostet Bist Du Das Produkt" Genial!!! Und dann geht das Video genau 23:23 Verschwörunnn….

  18. Ich bin so offen, ich glaube man braucht keinen IT-Experten. Innerhalb von ein paar minuten weiß glaube ich jeder alles über mich haha

  19. Also ich habe mir mal meinen verlauf angeguckt und was google über mich denkt zu wissen ist eigenartig. Bzw. da sind definitiv dinge bei die ich nie gesucht habe.
    In meinen Google Suchen ist sowas wie Umschnalldildo für den Mann, morgens um 7 Uhr wo ich sowieso noch Penne und das an mehreren Tagen. Richtig eigenartig. Also da sin echt viele Kuriose Dinge bei und ich habe keine Ahnung woher die kommen, müsste mich ja bei irgendwem angemeldet haben mit meinen google accout und seine Suchen sind da reingeflossen.

    Was ich aber viel erschreckender finde ist das google genau weiß wo ich wann welches Hotel gebucht habe. Also ich dachte mir vielleicht weiß google wo ich Urlaub machen wollte, weil ich ja nach hotels gesucht habe, aber das mir google sagen kann wo und wann ich genau war ist schon krass.

    Vielleicht sollte ich etwas vorsichtiger mit meinen Daten umgehen

  20. Sehr cool und informativ.
    Ich finde es zu herrlich wie er in der Position des Ermittlers aufgeht.

    Fände es toll, wenn es mal eine Sendung über Bremen und die Drogenszene bzw Straßenleben geben würde.
    Es gibt so viele Menschen die garnicht verstehen warum Menschen so leben. Und haben meist Vorurteile. Auch den Helfern gegenüber.
    Habe vor paar Jahren an der Bremer Uni ein Interview gegeben.
    Und viele Einblicke gegeben die man so nicht kennt.
    Die ganze Sache war sehr informativ und hat auch andere Blickwinkel zugelassen.
    Leider haben zu wenig Menschen von der Sache erfahren.

    Macht weiter so. Ich liebe eure Beiträge.
    Greetings aus Bremen

  21. Darum Poste ich keine Bilder oder Privaten Daten von mir im Netz. Ihr könnt es ja gerne mal versuchen. Den Ganz wohl ist mir nie dabei. Ich wette selbst über mich findet man richtig viel. Allerdings dürfte das schon ziemlich schwierig werden und ihr solltet nicht annähernd so viel finden über mich. 😉

  22. Sorry, auch wenn eine Türe nicht abgeschlossen ist; Hausfriedensbruch bleibt Hausfriedensdensbruch. Müllcontainer auf Privatgrund durchwühlen ist auch strafbar. Ihr habt die beiden ziemlich verarscht.

  23. Alles klar, ich schmeiß meine veralteten Unterlagen dann jetzt nicht mehr in den Müll, ab jetzt gibt es jeden Samstag Abend ein großes Lagerfeuer.

  24. Ich wunder mich was daran krass ist. Alles was da rausgefunden wurde ist eine Arbeit von 2-3 Stunden. Ohne ein Computer Nerd zu sein. Und das nur solange um irgendwo hinzufahren. Komm mit euren Mitteln könnt ihr doch deutlich mehr.

  25. Ich habe kein Handy weil ich niemanden Zeigen möchte wo ich grade bin.Früher in der DDR hatte man die Stasi,und heute braucht man die nicht. Denn die Bürger geben GENUG Informationen über sich und andere.Ob das Handy,der TV,das Tablett,der laptop,der PC usw und sofort,ihr werdet Überwacht ohne ende.Was glaubt ihr was die Regierung noch alles macht?das wollt ihr überhaupt nicht wissen.Schon wenn ich die ganzen Süchtigen sehe die ihr Handy vor sich haben und gehen wie 100 Jährig,könnte ich durchdrehen.Nehmt einen Heroin Abhängigen seine Drogen weg und ein Handybesitzer sein Handy,wer hat einen Schlimmeren Entzug?Der Handybesitzer,denn der Heroin Entzug geht nur 3 tage.Wenn Millionen menschen was machen ist das IMMER ok,aber gibt es nur einige Abhängige sind das Drecks menschen.Alk ist die schlimmste Droge der Welt,aber weil Milliarden Alk mögen ist es ok.Würde es Milliarden Heroin Abhängige geben könnte man wohl Heroin bei Penny kaufen.Das ende der Geschichte ist das die Menschen immer mehr Verblöden.Meine Generation war auf Platz 3 der Schlauesten Menschen in der Pisa Umfrage.Und heute?Vorletzter Platz für ein Land wie der BRD,PEINLICH.Kein Wunder wenn man ein Handy in der Schule haben darf.wir durften nicht einmal ein Taschenrechner haben.Das sollte sich mal ändern.Ohne Grund wurden Handys nicht auf dem Markt gebracht genauso wie Tabletts.Und dann Reden alle von Freiheit,hahaha.Sogar das Vögeln wird Aufgenommen wenn eure Geräte günstig liegen.Und wer hat nicht sein Handy neben sein bett?Ich nicht da ich etwas nachdenken kann.Ich würde NIEMALS bei einen Porno mitmachen,aha,hast du längst.Wer brauch heute noch die Stasi oder den Agenten vom Geheimdienst wenn die Menschen es denen Leicht machen.Die würden euch auch alle Handys schenken wenn es sein müßte,und niemand würde sich fragen warum sie das machen.Wir kommen in der Dümmsten Generation 2K.
    Gruß

  26. Christian mal absolut überhaupt keine Probleme damit, den benutzten Tanga aus dem Müllcontainer wie einen Siegespokal hoch zu halten. So lob ich mir das

  27. Ab 8:25 wird es interessant – wie und WO kann man dies abfragen, oder sich als DVD zukommen lassen ? Bitte mal um Aufklärung und Tipps und Informationen wie das zu bewerkstelligen ist und wo man das beantragen kann !!!!!

  28. warum blendet ihr dianas wohnungsnummer aus, wenn man sie aus der schlussfolge der benachbarten nummern herausfinden kann?

  29. warum blendet ihr dianas wohnungsnummer aus, wenn man sie aus der schlussfolge der benachbarten nummern herausfinden kann?

  30. Finde es ekelhaft das ihr so eine Doku macht und so viele Infos für Idioten die dieses wiederum anwenden werden, freigebt. Und das, nur um zu zeigen wieviel man rausfinden kann, was glaube ich jeder Mensch schon sowieso weiß.

  31. Ich frage mich da einfach: Schön und gut dass du mich kennst, doch was bringt dir das? Das sind jz nicht wirklich Sachen die peinlich oder belastend sind. Das sind einfach nur Sachen die man freiwillig mit anderen Menschen teilen würde. Wenn man einer von 7 Milliarden Menschen ist geht man halt in der Masse unter. So erschreckend finde ich das garnicht. Was ist eure Meinung dazu?

  32. ich finds zwar einerseits sehr spannend und interessant wie ihr hier veranschaulicht wie einfach es ist Daten über Leute herauszufinden, die sie (mehr oder weniger) freiwillig von sich Preis geben.

    Andererseits jedoch find ich es irrsinnig gefährlich, gerade als es dann um die Methoden vom Privatermittler oder eben den Sachen wie Müll durchsuchen, alle Eingänge ausprobieren usw. usw. ging, da das fast schon als Bedienungsanleitung für potentielle Stalker*innen fungieren kann. Auch wenn das nicht beabsichtigt ist und wenn man sagt, dass wenn "echte" Stalker*innen es drauf anlegen sowas sowieso rausfinden oder selbst draufkommen würden. Ich finde es nur sehr bedenklich, dass es hier als rein informativ dargestellt wird, jedoch sehr schnell in eine gefährliche Richtung gehen kann. Bitte seid euch dessen bewusst!

  33. Bei mir wärs vor n paar Jahren interessant gewesen. Ich hatte kein Smartphone, kein Whatsapp, kein Facebook, nur n Yt Account mit ner Email unter falschem Namen. Da hätts mich echt interessiert, ob sie dennoch was gefunden hätten

  34. Irgendwie werden sehr viele Infos gegeben, mit denen die Leute wirklich gefunden werden können. Name, Stadt in der sie wohnen, Aussehen, Auto, Außenaufnahme der Wohnung inkl. der gegenüberliegenden Hausnummer und Anleitungen wie man noch mehr finden kann… So groß ist Bremen nicht…

  35. Zu der Aussage "Das sind doch nur Daten" Muss ich an den Vortrag Spiegelmining denken. Da hat David Kriesel über Jahre Artikel des Spiegels herunter geladen und gespeichert mit allen Versionen, die hochgeladen wurden. Da hat er zum Beispiel "Metadaten also wie Autoren ausgewertet. Damit war er aber in der Lage zu sagen, wer mit wem zusammen seien könnte. Er hat einfach geguckt wann von wem nichts veröffentlicht wurde. Und das waren öffentliche Informationen, an die jeder ran könnte.

  36. Die ganzen Frauen ne ne ne ich mach da nicht mit wegen ihrem Ruf und den Nacktbildern die sie rumgeschickt haben 😅😅😅😅😅

  37. 1. Gott sieht alles und weiß alles! The allseeing eye!
    2. Seit vielen Jahrzehnten werden die Daten schon verkauft, jetzt ist der Markt weltweit offen! Bessere Chancen für alle!

  38. Alex ich würde dich gerne Herausfordern. Ich bin auch im Social Media vertreten, gehe aber jede Wette ein, dass du nicht ansatzweise so viel über mich findest und wäre sehr auf das Ergebnis gespannt. Ich habe schon immer mehr oder weniger aufgepasst, was ich wo und wie poste. Ich bin da nicht so leicht zu durchschauen, dennoch gibt es auch einiges über mich zu finden. Wäre wirklich mal interressant, ob du wirklich etwas über mich findest. Persönliche Daten sind definitiv auch in den Social Media Kanälen hinterlegt. Wie gesagt, das ist eine offizielle Herausforderung ;-).

  39. Ich hab das bei mir selbst auch mal probiert, aber man findet echt gar nichts. Mein Name kommt öfters vor als ich dachte, allerdings findet man darüber absolut nichts über mich. Wenn man allerdings nach meinen Youtube Namen sucht, findet man Fotos, Twitter etc.

  40. Intressant! Dumm nur, wenn man schon vor 13 Jahren als man seinen ersten PC mit Internet hatte und von NIX n Plan hatte – damals so ziemlich ALLES an Photos, Info's, etc. preisgegeben hat🤦🏻‍♂️..
    Da ist es halt übel wenn man später erst erfährt was da so mit privaten Infos getrieben wird (verkauft, etc.).
    Und das, obwohl ich normalerweise sehr vorsichtig bin, hab ich in einem Anfall aus Dummheit mal meine Konto Daten über das Telefon preisgegeben. Das Ende vom Lied war, das nach einem Monat 3 verschiedene Firmen aus dem Ausland Kohle für nich nicht erbrachte Leistungen abhoben. Das musste ich ein neues Konto eröffnen . Seitdem passe ich besser auf auch was Cookies und deren Einstellungen angeht. Allerdinhs muss man sich ja bei so gut wie jedem Dreck anmelden.. Bei jeder Bestellung oder so… Ich bin eh gläsern für den Datensammler. Allerdings die Ankündigung des Handy videos ist interessant. Haz mir niemand geglaubt. Alexa und so ist scvon gast pervers…
    Ach ja – Bravo für die Musikwahl!! G-G- G-G GET IT!

  41. Wieso sind die so überrascht? Posten jeden shit online und wundern sich jetzt…Trottel.Und wer zur Hölle schmeißt Kontoauszüge weg? Und dann auch noch im ganzen.

  42. 11:15 Nein, das ist Hausfriedensbruch, also eine Straftat. Sobald ein Grundstück eingezäunt ist (teilweise reicht) oder anders als solches deutlich erkennbar ist (z.B. Innenhof, Hecke statt Zaun usw.) gilt es als eingefriedet. Eingefriedete Grundstücke darf man grundsätzlich nicht betreten, auch wenn es keine Pforte, Tür, Tor oder Ähnliches gibt.

  43. Aus dem Video kann man noch viel mehr Infos rausfinden auch wenn ihr das verpixelt habt… Ein einzelner Fleck reich da nicht aus

  44. Hätte nie gedacht das die Reportagen auch in Bremen laufen^^ haha ups jetzt Jan ich ja mein Wohnort preisgegeben 😂

  45. Angenommen du geht extrem sensibel mit deinen Daten um, hast kein Facebook, nichts bei Google und so weiter.
    Und nun Whatsapp: Jemand speichert deine Nummer mit deinem Vollen Namen ins Handy, BAM schon hat facebook ein Profil von dir.

    Jemand Postet ein Foto mit dir, BAM mehr Daten, das Foto war bei dir zu Hause und Geodaten sind angehangen, BAM Adresse für alle.

    Und das waren nur fälle vor dennen du dich nicht schützen kannst, da jemand anderes die Daten von dir hochläd. Sowas müsste eigentlich strafbar sein.

  46. Nichts Verbotenes? Mülltonnen in Mietverträgen "gehören" den Mietern und sind Privateigentum. Nichtmal die Polizei darf da ohne Durchsuchungsbeschluss wühlen. 19:06 – Ich als Bewohner hätte Euch nach dem Beitrag zur Anzeige gebracht.

  47. "sind gegen das ausspionieren persönlicher Daten"…
    haben Antifaaufkleber am Rechner, die bekannt dafür sind persönliche Daten auszuspionieren von Menschen die nicht in ihr Weltbild passen.

  48. Selbst Youtube gehört Google die schweine haben überall backdoors und die internet anbieter auch sobaldt du nen internet router unter deinem namen läuft bist du eine Person einer Gezielten Person
    Gruppe lieber daten klauen und damit Provit machen anstatt die
    Kinderporno szene zu stoppen ahhhh stimmt das sind ja auch Potenzielle Kunden

  49. Urgen wann sind die ki systeme so weit um berechnen zu können was dein nächster Schritt ist oder auch Handlungen vorhersehen. Kann man mit der Wlan Strahlung eigentlich ein Hologram erstellen? wenn ja kennen die sogar deine Bewegungsabläufe in deiner eigenen Wohnung UND URGEN WANN WISSEN DIE WAS ZUTUN IST DEINE LEBENSERWARTUNG ZU VERKÜRZEN

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *